Dr. Alfried Heidbrink
Tel. +49 (0) 30 8140 7154-0
Fax +49 (0) 30 8140 7154-9
heidbrink@gh-law.de

Rechtsanwalt
geb. 1964

Schwerpunkte
Schiedsrichtertätigkeit, Parteivertretung in Prozessen und Schiedsverfahren (insbesondere
betreffend Post-M&A-Streitigkeiten, Organhaftung, bank- und finanzrechtliche
sowie handels-, gesellschafts- und insolvenzrechtliche Streitigkeiten,
Rechtsanwalts- und Notarhaftung), Unternehmenstransaktionen, komplexe
Verträge, laufende Beratung im Handels-, Gesellschafts- und Insolvenzrecht

Berufliche Laufbahn
Rechtsanwalt bei Bruckhaus Westrick Stegemann in Frankfurt am Main,
New York und Berlin (1992–1996)
Partner bei Bruckhaus Westrick Stegemann, Bruckhaus Westrick Heller Löber
und Freshfields Bruckhaus Deringer in Berlin (1997–2006)
Partner bei lindenpartners in Berlin (2006–2012)

Ausbildung
Studium der Rechtswissenschaft in Bonn und Genf (1982–1986)
Assistententätigkeit am Lehrstuhl für Deutsches Bürgerliches Recht,
Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung in Genf (1987–1988)
Referendariat in Berlin, Frankfurt am Main und Washington, D.C. (1988–1991)
Promotion zum Dr. iur. an der Universität Bonn (1989)
Graduiertenstudium an der University of Miami School of Law, Coral Gables,
mit Abschluss Master of Laws (LL.M.) (1991–1992)

Mitgliedschaften
Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V.
International Bar Association
American Bar Association

Fremdsprachen
Englisch, Französisch, Spanisch


Veröffentlichungen

Dissertation:
  • Der Alien Tort Claims Act (28 U.S.C. § 1350) – Schadensersatzklagen vor US-amerikanischen Gerichten wegen Verletzungen des Völkerrechts, München 1989
Aufsätze:
  • Case Note: German Appellate Court Prohibits Service of "Civil" Complaint by New Zealand Competition Commission Seeking Antitrust Fines, The International Dispute Resolution News, Fall 2010, 45
  • Beurkundung von Schiedsgerichtsordnungen in GmbH-Anteilskaufverträgen, GmbHR 2010, 848
  • Die Insolvenzanfechtung im Schiedsverfahren, SchiedsVZ 2009, 258
  • Beraterhonorare in der Insolvenz des Auftraggebers – aktuelle Entwicklungen, BB 2008, 958
  • Germany: Failed to File? Go Directly to Jail!, ABI Journal, December/January 2006, 18
  • Insolvenz und Schiedsverfahren, ZIP 2006, 265 (zusammen mit Dr. Marie-Christine Gräfin von der Groeben)
  • "Asset-Based" Jurisdiction – The Long Arm of German Courts, International Law News, Winter 2006, 12
  • Report on Germany, Country Status Reports on EU Insolvency Regulation; Three Years in Force, European Company Law, June 2005, 66
  • The Remuneration of Insolvency Administrators in Germany, INSOL World, First Quarter 2005, 6
  • Zum Wiederaufleben von Sicherheiten nach Insolvenzanfechtung, NZI 2005, 363
  • Securities Litigation – A View from Germany, Securities Litigation, Vol. 1, No. 4, November 2004, 15
Namensartikel in Zeitungen:
  • Undercoveragenten gegen Korruption – Es drohen langjährige Haftstrafen, Deutscher AnwaltSpiegel, 4/2010, 9
  • "Judicial Hellholes" in den USA – Vor amerikanischen Gerichten droht Ungemach, Deutscher AnwaltSpiegel, 1/2010, 5
  • Klare Regeln für die Haftung, Bundesgerichtshof präzisiert Zahlungsunfähigkeit, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17. August 2005
  • Amerikanische Discovery auch für deutsche Prozesse möglich, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30. Juni 2004
  • Pleiten ohne Grenzen, Financial Times Deutschland vom 23. September 2003